E-Bikes und Pedelecs - Unterschied und Vorteile

Sobald die Temperaturen wärmer werden steht das Fahrradfahren wieder besonders hoch im Kurs. Besonders im Trend sind jetzt E-Bikes und Pedelecs – diese sorgen für noch mehr Komfort und Leistung als beim herkömmlichen Fahrrad. Wer ein passendes E-Bikes für sich sucht, wird sich die Frage stellen, welche Art von E-Bikes oder Pedelecs sich am besten eignen, was der Unterschied dieser Fahrräder ist und worauf beim Kauf eines E-Bikes oder Pedelecs unbedingt geachtet werden soll.

INHALT

Was ist der Unterschied zwischen E-Bikes und Pedelecs?

1. Das E-Bike

Das E-Bike fährt dank Elektromotor auf Knopfdruck und ohne Bedienen der Pedale. Dabei kann das Elektro-Fahrrad bis zu 6 km/h erreichen. Sobald der Grenzwert von 6 km/h erreicht ist, spricht man offiziell nicht mehr von einem E-Bike, sondern von einem Kraftfahrzeug. Damit werden für das Fahrrad sowohl ein Versicherungskennzeichen als auch eine Mofa-Prüfbescheinigung erforderlich. Bei besonders leistungsstarken Fahrrädern kann sogar eine Fahrerlaubnis der entsprechenden Klasse erforderlich werden.

2. Das Pedelec

Das Wort Pedelec ist die Abkürzung von „Pedal Electric Cycle“. Es unterstützt den Fahrer im Gegensatz zum E-Bike nur in dem Moment, wenn dieser die Pedale betätigt. Bei einer Pedal-Unterstützung von bis zu 25 km/h spricht man von einem Pedelec. Bei einer Leistung bis zu 45 km/h spricht man von einem Speed-Pedelcec, genannt S-Pedelec. Für ein S-Pedelec gelten gesonderte Vorgaben: Beim Befahren von öffentlichen Verkehrsmitteln muss der Fahrer mindestens 16 Jahre alt sein und benötigt darüber hinaus eine Zulassung in Form eines Versicherungskennzeichens, einer Haftpflichtversicherung, einer Helmpflicht sowie einer Fahrerlaubnis der Klasse AM (Roller). Wichtig: das Fahren auf normalen Radwege ist mit einem S-Pedelec untersagt.

E-Bike oder Pedelec - Gründe für einen Kauf eines E-Fahrrads

Moderne E-Bikes und Pedelecs bieten vielseitige Einsatzmöglichkeiten für den Alltag. Viele suchen daher nach einem guten E-Fahrrad, welches sich besonders für aktive Familien- und Freizeitaktivitäten eignet. Mit einem Elektromotor können Leistungsunterschiede innerhalb einer Gruppe ausgeglichen werden und es können längere Strecken mit dem Fahrrad zurückgelegt werden als bei einem herkömmlichen Rad. Zudem sind E-Bikes und Pedelecs dafür geeignet, um auf die Arbeit zu fahren, ohne dabei unangenehm ins Schwitzen zu geraten.

Du willst mehr über E-Mobilität erfahren? Entdecke jetzt Workshops und News rund um das Thema E-Mobilität auf unserer Mehrwert-Seite.

Das sollte beim Kauf eines E-Bikes oder Pedelecs beachtet werden

Neben den funktionellen Unterschieden zwischen Pedelecs und E-Bikes gibt es einiges zu beachten, wenn du dir ein E-Bike oder ein Pedelec anschaffen möchtest. Achte insbesondere auf die individuellen Zulassungsbedingungen und Versicherungen, bevor du dich final für ein elektronisch betriebenes Fahrrad entscheidest. Für besonders leistungsstarke S-Pedelecs und E-Bikes gelten diese Voraussetzungen. Für Pedelecs selbst benötigt man keine gesonderten Zulassungen oder Versicherungen.

Darüber hinaus ist es immer ratsam, beim Fahrrad fahren einen Helm zu tragen. Dies ist zwar nicht immer verpflichtend. Doch seit 2012 gilt insbesondere für das S-Pedelec eine offizielle Helmpflicht, da bis zu 45 m/h eine Motorunterstützung greifen kann. Du solltest dennoch für Sicherheitsvorkehrungen sorgen und immer einen geeigneten Helm tragen.

Aber Vorsicht: ein normaler Fahrradhelm könnte bei hohen Geschwindigkeiten nicht ausreichend schützen. Ein Motorradhelm könnte sich in der Praxis als ungeeignet erweisen.

Welches Fahrrad passt zu mir?

Wenn du nun vor der Kaufentscheidung eines neuen Fahrrads stehst, und dir nicht sicher bist, welches Fahrrad am besten zu deinem Lifestyle passt und ob sich ein Elektrofahrrad für dich lohnt,  hilft dir die folgende Übersicht mit den unterschiedlichen Pedelecs- und E-Bike-Typen.

Fahrradtyp Fahruntergrund Aktivitäten Vorteile des E-Antriebs
City E-Bike
Gut ausgebaute Fahrradwege in Städten
Einkaufen, Freunde besuchen, Shopping - alle Aktivitäten, um in der Stadt von A nach B zu kommen
Je hügeliger die Stadt, umso besser eignet sich ein E-Antrieb. Da keine hohen Geschwindigkeiten notwendig sind, könnte ein Pedelec für deine Interessen gut geeignet sein.
E-Lastenrad
Gut ausgebaute Wege in der Stadt und auf dem Land
Für den Transport von Kleinkindern geeignet.
Aufgrund des höheren Gewichts eignet sich besonders für das Lastenrad ein Elektroantrieb.
E-Mountainbike
Unebene Landschaften wie steile steinige Waldwege
Anspruchsvolles und abenteuerliches Hobby
Für Mountainbiker kann ein Elektromotor insbesondere für den notwendigen und anstrengenden Berganstieg hilfreich sein.
E-Rennrad
Ebene Straßen und Radwege
Anspruchsvolles Hobby mit hoher Geschwindigkeit
Für Rennfahrer und Rennfahrgruppen besonders geeignet, um mögliche Leistungsunterschiede innerhalb der Gruppe auszugleichen oder trotz Einschränkungen wieder in den Genuss des Rennfahrens zu kommen.
E-Trekkingbike
Abwechslungsreiche Rad- und Feldwege
Vielseitiger Einsatz auf längeren Strecken in Städten sowie auf dem Land
Der E-Antrieb kann besonders bei längeren Radtouren nützlich sein.
S-Pedelec
Straßen für Kraftfahrzeuge
Einsatz für längere Strecken innerhalb einer kürzeren Zeit
Insbesondere dann, wenn keine sportliche Betätigung gewünscht ist, kann sich ein S-Pedelec oder ein Mofa lohnen.

Fazit

Wer sich ein Elektrofahrrad zulegen möchte, sollte sich also bewusst werden, wie viel Unterstützung der Motor während dem Fahren leisten soll. Dabei solltest du dich zwischen einer Unterstützung der Pedal-Funktion oder einer zusätzlich autonomen Fahrleistung entscheiden. Außerdem solltest du dir auch Gedanken über die Höchstgeschwindigkeit der Unterstützungsfunktion machen. Wenn dir eine Leistung von bis zu 2 km/h ausreicht und du bei Radtouren lediglich Unterstützung bei beispielsweise einer Bergauf-Fahrt benötigst, eignet sich das Pedelec. Wenn du eine höhere Geschwindigkeit und die Option auf ein Fahren ohne Pedal-Bedienung wünschst, bist du mit E-Bikes gut beraten. Wenn dir eine hohen Leistung ohne Pedal-Unterstützung lieber ist, eignen sich die Speed-Pedelecs für dein Vorhaben.

Die genannten Informationen haben wir nach bestem Wissen sorgfältig zusammengetragen. Eine Haftung jeglicher Art schließen wir dennoch aus.

ARTIKEL BEWERTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 | 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Erforderliche Felder sind markiert

Dazu Passende Produkte

»Futurehome: Produkte für deinen Umzug & Die erste Wohnung«

button-weiter-weiss