Sicher online einkaufen: Tipps und Hinweise für deinen Online-Einkauf

Egal ob Schuhe, Apps oder der Klassiker Bücher: Wir alle kaufen oft und gerne im Internet ein. Aber geschieht das auch auf sicherem Wege? Das Einkaufen im Internet birgt Gefahren, die man nicht unterschätzen sollte, aber auch leicht überwinden kann. Wir haben dir hier einige Möglichkeiten zusammengestellt, die deinen Online-Einkauf in Zukunft sicherer gestalten.

INHALT

Möglichkeit 1: Sicher online einkaufen mit der Kreditkarte

Es gibt viele Möglichkeiten sicher im Internet zu bezahlen. Einer der beliebtesten Wege ist das Bezahlen mit der Kreditkarte. Die meisten Online-Shops ermöglichen es dir sogar, deine Kreditkartendaten im Shop zu hinterlegen, um so einfach und schnell den Bestellvorgang durchzuführen. Aber Achtung: Grundsätzlich musstest du bisher immer nur deine Kreditkartendaten angeben und die Online-Shops haben die Summe auf deiner Kreditkarte belastet.

Ab September 2019 gilt die neue EU-Richtlinie für Zahlungsdienste „PSD 2“: Durch diese Richtlinie wurde der Sicherheitsstandard erhöht. Im Klartext bedeutet das, dass europäische Online-Händler dazu verpflichtet sind, bei einem Online-Bezahlvorgang zwei Sicherheitsmerkmale abzufragen. Diesen Vorgang nennt man auch eine „starke Kundenauthentifizierung“.

Um ab September 2019 online einzukaufen, musst du also deine Kreditkarte für ein Authentifizierungsverfahren registrieren. Hierbei gibt es zwei Verfahren, die sich nach Art der Kreditkarte unterscheiden. Hast du eine Mastercard musst du dich für den Mastercard® Identity Check registrieren. Besitzt du eine VISA Karte handelt es sich um das Verfahren Visa Secure.

Identity Check von Mastercard: Sicher einkaufen mit deiner Mastercard Kreditkarte

Du besitzt eine Kreditkarte von Mastercard und möchtest damit sicher online einkaufen? Dann musst du dich nur für das Bezahl- bzw. Authentifizierungsverfahren Mastercard® Identity Check (ehemals SecureCode) registrieren. Mit diesem Bezahlverfahren ist dein Online-Shopping gleich ein ganzes Stück sicherer.

Du möchtest dich sofort registrieren? Dann klicke auf folgenden Link und führe die Registrierung durch. Die Registrierung ist für dich natürlich kostenlos.

Du möchtest noch weitere Infos zum Thema Mastercard® Identity Check? Einen Erklärfilm, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und vieles mehr findest du hier:

Visa Secure von Visa: Sicher einkaufen mit deiner Visa Karte

Auch für deine Visa Karte gibt es ein Online-Bezahlverfahren, das dir einen sicheren Einkauf in deinen Lieblings-Online-Shops ermöglicht. Als Besitzer einer Visa Karte musst du dich für das Authentifizierungsverfahren VISA Secure (ehemals Verified by Visa) registrieren, um deinen Online-Einkauf sicherer zu gestalten.

Du willst mehr Sicherheit? Dann registriere dich über folgenden Link für das Visa Secure Verfahren. Die Registrierung ist für dich kostenlos.

 

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und weitere Infos zum Thema Visa Secure findest du hier:

Mit der App VR-SecureCARD noch sicherer einkaufen

Mit der VR-SecureCARD App kannst du deine mit der Kreditkarte vorgenommenen Online-Zahlungen zusätzlich schützen beziehungsweise verifizieren. Die TAN zur Kaufbestätigung wird dir per SMS oder verschlüsselt in die VR-SecureCARD App geschickt. Ob SMS oder App kannst du bei der Registrierung auswählen.

Über die VR-SecureCARD App kommt deine TAN für deinen Online-Einkauf noch sicherer bei dir an.

Übrigens: Deine Kreditkarte hat natürlich noch viele weitere Funktionen. Ob Mobiles Bezahlen oder Kontaktlos Bezahlen: Deine Mastercard oder Visa Card ist vielseitig einsetzbar.

Möglichkeit 2: Sicher online einkaufen mit Online-Bezahldiensten

Eine weitere Möglichkeit deinen Online-Einkauf sicher abzuwickeln, sind Online-Bezahldienste. Mittlerweile gibt es viele Anbieter von Bezahldiensten. Die bekanntesten sind PayPal, welches aus der Feder von Ebay stammt sowie Apple Pay für iPhones und Co. aus dem Hause Apple. Von Google gibt es ebenfalls einen Bezahldienst namens Google Pay und auch die Volksbanken und Sparkassen bieten ihren eigenen Bezahldienst mit paydirekt an.

Bei allen handelt es sich um Bezahldienste, die dazu dienen, deine Transaktionen (deine Zahlung) im Internet abzuwickeln.

Wie funktioniert das Einkaufen mit einem Online-Bezahldienst?

Die Abwicklung eines solchen Bezahlvorgangs sieht bei allen Online-Händlern ähnlich aus:

Schritt 1: Am Ende deines Einkaufs im Online-Shop wählst du das Bezahlverfahren, in diesem Fall einen Online-Bezahldienst, wie paydirekt aus.

Schritt 2: Du wirst dann aufgefordert, deinen vorab festgelegten Benutzernamen (zum Beispiel deine E-Mail-Adresse) und dein Passwort einzugeben oder dich per Fingerabdruck/Gesichtserkennung zu identifizieren. Eventuell wirst du auch noch nach einer zusätzlichen TAN gefragt. Das ist nicht ungewöhnlich und dient ausschließlich deiner Sicherheit.

Schritt 3: Danach erhältst du eine Übersicht deiner Zahlung und wirst gebeten eine Abbuchungsmethode zu wählen.

Je nach Bezahldienst und je nachdem, welche Möglichkeiten du hast, kannst du zwischen der Abbuchung von deinem Girokonto, der Belastung deiner Kreditkarte oder auch von der Belastung von bereits vorhandenem Guthaben wählen.

Nach dem Bestätigen der Abbuchungsmethode ist der Bestellvorgang beim Online-Händler beendet.

Die Abbuchung kann je nach Bezahldienst und Abbuchungsmethode direkt in den Umsätzen zu sehen sein oder einige Tage in Anspruch nehmen.

Übrigens: Der digitale Ausweis yes®, der dir als neuer Identitätsdienst für Online-Angebote besondere Sicherheit bietet, wird künftig zu einem Online-Bezahlverfahren weiterentwickelt. Möchtest du yes® bereits jetzt nutzen, benötigst du lediglich einen Online-Banking-Zugang bei deiner Bank und schon kannst du dich mit nur einem Klick online anmelden, ausweisen sowie digital zustimmen und unterschreiben.

Alle Infos zum digitalen Ausweis yes® findest du hier.

paydirekt: Der Bezahldienst der Volksbanken und Sparkassen

Du möchtest gerne einen Online-Bezahldienst nutzen? Für paydirekt, den gemeinsamen Bezahldienst der Volksbanken und Sparkassen, kannst du dich über dein Online-Banking schnell und einfach anmelden.

Du hast noch kein Online-Banking freigeschaltet? Dann kannst du über folgenden Link deine Freischaltung für das Online-Banking beantragen.

Du bist dir noch unsicher und möchtest noch mehr Informationen zu paydirekt? Dann kannst du dich hier ausführlich über unseren Online-Bezahldienst informieren.

So erkennst du unseriöse Online-Händler beim Online-Einkauf

Während die Sicherheit beim Bezahlvorgang durch Authentifizierungsverfahren wie Identity Check, Visa Secure und den allgemein hohen Sicherheitsstandards in der EU und bei deutschen Banken gesichert sind, gibt es leider immer noch zahlreiche Online-Shops, die betrügerische Absichten haben.

Damit du in Zukunft sicher online einkaufen kannst, findest du hier eine Liste mit Punkten, auf die du bei Online-Händlern immer achten solltest.

Checkliste zum Erkennen von unseriösen Online-Shops:

  • URL: Steht am Anfang der URL ein „https“ und ein Vorhängeschloss, dann ist das schonmal ein gutes Zeichen, aber auch keine Garantie, dass der Händler seriös ist.
    Wird die URL nach Aufruf aus der Suchmaschine weitergeleitet auf eine fremde URL, die eventuell sogar einen ganz anderen Namen und noch eine merkwürdige Endung hat, dann spricht dies auch nicht für die Seriosität des Anbieters.
  • Datenschutz, Cookies, etc.: Sind die Hinweise bezüglich des Datenschutzes und der Cookie-Einstellungen falsch oder nicht den EU-Richtlinien entsprechend, kann es sein, dass der Händler deine Daten weiterverkauft. Das ist definitiv ein unseriöses Verhalten. 
  • Unklare oder unwirksame Klauseln in AGBs: Findest du sich widersprechende Klauseln oder gar unwirksame Klauseln in AGBs ist das ein klares Zeichen für einen unseriösen Händler, von dem du die Finger lassen solltest.
  • Widerrufsrecht: Das EU-weit gültige Widerrufsrecht ermöglicht dir, die bestellte Ware innerhalb von 14 Tagen zurückzusenden, sollte diese nicht deinen Erwartungen entsprechen. Bietet der Online-Shop diese Möglichkeit nicht an, lässt das auf einen unseriösen Händler schließen. Dennoch gibt es einige Ausnahmen, wie beispielsweise verderbliche Waren, sämtliche Hygieneartikel oder Medikamente, die du nicht mehr zurückschicken kannst. Informiere dich vorab genau, ob du bei deinem bestellten Artikel ein Widerrufsrecht hast.
  • Impressum: Ein Impressum auf einer Website ist in der EU (Europäischen Union) Pflicht. Hat eine Website kein Impressum, ist es auch kein professionell geführter Handel oder Website. Auch hier gilt: Lieber die Finger davonlassen.
  • Unklare Bezahlverfahren: Bietet ein Shop von Anfang an oder am Ende des Bestellvorgangs nur Vorkasse an, solltest du ebenfalls vorsichtig sein. Bei Vorkasse überweist du den Kaufbetrag an den Händler, bevor du eine Leistung erhältst. Sollte der Händler die Leistung nicht erfüllen, ist dein Geld weg und du kriegst es in der Regel nicht mehr zurück.
  • Verschwommene Preisangaben: Die Preisangaben zu den einzelnen Produkten sollten realistisch sein, die Versandkosten klar kommuniziert werden und natürlich sollte deutlich zu erkennen sein, ob die Preise inkl. Mehrwertsteuer sind.
  • Schlechte Bewertungen: Häufen sich negative Bewertungen auf verschiedenen Portalen solltest du ebenfalls vorsichtig sein. Dann scheint die Leistung des Händlers nicht zu passen und ist somit auch für dich meistens keine empfehlenswerte Adresse.
  • Gütesiegel: Es gibt einige bekannte Gütesiegel, auf die du dich verlassen kannst, aber leider auch sehr viele, die nachgemacht oder sogar gekauft sind. Daher musst du hier sehr genau hinschauen.

Wichtig: Wenn du dir unsicher bist, lass lieber die Finger von dem Händler. Es gibt ganz bestimmt einen anderen Händler, bei dem du deinen Internet-Einkauf auf sichere Art und Weise tätigen kannst.

Individuelle Beratung durch unsere Spezialisten in der Bank

Du kannst bei Fragen jederzeit unsere Beratung in unseren Filialen oder über unsere digitalen Kanäle in Anspruch nehmen.

Über folgenden Link kannst du direkt einen Termin in deiner Wunschfiliale vereinbaren.

 

Die genannten Informationen haben wir nach bestem Wissen sorgfältig zusammengetragen. Eine Haftung jeglicher Art schließen wir dennoch aus.

ARTIKEL BEWERTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,29 | 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Erforderliche Felder sind markiert

Noch mehr Tipps in den Videos

So funktioniert Mastercard® Identity Check

So funktioniert Visa Secure

Dazu Passende Produkte

»FVB-FutureCash: Das Girokonto für Kinder & Jugendliche«