DER WECHSEL AUF EINE WEITERFÜHRENDE SCHULE: 3 TIPPS FÜR ELTERN

Der Wechsel auf eine weiterführende Schule ist ein Meilenstein im Leben aller Eltern und Kinder. Erfahre hier, mit welchen Tipps der Wechsel auf die weiterführende Schule gelingt und was du beachten solltest.

INHALT

Weiterführende Schule: Die verschiedenen Schulformen

Nach dem Besuch der Grundschule steht für dein Kind der Wechsel auf eine weiterführende Schule an. Die Entscheidung ist umfassend, denn die Auswahl ist groß.

Beim Übergang von Klasse 4 zu Klasse 5 kann zwischen folgenden Schulformen gewählt werden:

  • Gesamtschule
  • Hauptschule
  • Realschule
  • Gymnasium

Mit diesen 3 Tipps gelingt der Wechsel auf die weiterführende Schule

TIPP 1: LASS DIR VON DER GRUNDSCHULE EMPFEHLUNGEN GEBEN

Natürlich musst du nicht völlig auf dich allein gestellt nach einer neuen Schule für dein Kind suchen. In der Regel findet rechtzeitig ein Gespräch mit der aktuellen Schule statt, in dem die/der Klassenlehrer/in eine Empfehlung für die jeweilige Schulform ausspricht. Anhand dieser Empfehlung kannst du dir dann gezielte Informationen zu den jeweiligen Schulen heraussuchen.

TIPP 2: NUTZE DAS INFORMATIONSANGEBOT DER SCHULEN

Zudem finden in den Grundschulen im letzten Schuljahr, der 4. Klasse, Informationsveranstaltungen für Eltern und Kinder statt, bei denen sich die jeweiligen Schulen mit ihren verschiedenen Schulformen vorstellen. Auch die Schulen veranstalten sogenannte „Tage der offenen Tür“, an denen sich interessierte Eltern die Schule mit ihren Kindern ansehen und sich über die Schule informieren können.

Die Termine für den „Tag der offenen Tür“ findest du auf den jeweiligen Web-Auftritten der Schulen.

Über die Städte bzw. Gemeinden erhältst du weitere Informationen zu den Bildungsmöglichkeiten in Form von Listen der ansässigen Schulen oder Anmeldeterminen für die weiterführenden Schulen.

TIPP 3: BEREITE DEIN KIND AUF VERÄNDERUNGEN VOR

Ob Realschule, Gesamtschule oder Gymnasium: Der Wechsel auf die neue Schule ist für dein Kind mit großen Veränderungen verbunden. Waren die Klassen und die Lehrerschaft in der Grundschule noch überschaubar, kommt dein Kind nun in eine riesige Schule mit großen Klassen und vielen neuen Kindern sowie Lehrern. Allein das kann schon beängstigend sein. Zusätzlich kommen oft ein viel längerer Schulweg und neue unbekannte Schulfächer hinzu, was den Respekt vor der neuen Schule verstärkt.

Beziehe dein Kind in den Prozess ein. Höre zu, welche Wünsche aber auch Sorgen es hat und bereite es so auf die neue Situation vor.

Checkliste zum mühelosen Schulwechsel

Um bei dem Wechsel auf eine weiterführende Schule nicht ins Straucheln zu geraten, solltest du zusammenfassend auf Folgendes achten:

  • Sprich rechtzeitig mit der Grundschule oder den Klassenlehrern (am besten zu Beginn des 4. Schuljahres)
  • Beachte die Empfehlung der Schule und wähle eine entsprechende Schulform
  • Besuche die Informationsveranstaltungen der Grundschule und weiterführenden Schulen
  • Beachte die Anmeldefristen an der von dir ausgewählten Schule
  • Bereite dein Kind vor und hilf ihm dabei, sich auf die neuen Begebenheiten einzustellen

 

Die genannten Informationen haben wir nach bestem Wissen sorgfältig zusammengetragen. Eine Haftung jeglicher Art schließen wir dennoch aus.

ARTIKEL BEWERTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 | 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Erforderliche Felder sind markiert